Bundesgeschäftsstelle

Die Nachrichten aus dem Bund Evangelisch-Freikichlicher Gemeinden
  1. Durch Zeitung lesen auf Ideen kommen

    Wie findet eine Gemeinde ein förderungswürdiges Projekt? Dieser Frage ging der Arbeitskreis Fördermittel im BEFG mit über dreißig Interessierten aus verschiedenen Gemeinden nach.
  2. 2. Kursblock Seelsorge & Beratung des Kurses 2019/2021

    Die Hälfte des Grundkurs Seelsorge und Beratung fand im September statt. Tamara Schenk, Pastorin für junge Gemeinde bei der Kreuzkirche Mainz, berichtet.
  3. Bericht vom Auftakt in Hamburg: 500 Jahre Täuferbewegung

    Fünf Themenjahre stehen bis 2025, dem Gedenken an die erste täuferische Glaubenstaufe 1525, unter der Überschrift „gewagt!“.
  4. Gemeindearbeit mit älteren Menschen

    Am 02. Oktober 2020 fand eine Online-Werkstatt statt. Thematisch ging es um die Bedarfe, Potenziale und Ressourcen älterer Menschen in der Gemeinde.
  5. „Gewagt! 500 Jahre Täuferbewegung 1525-2025“

    Die Initiative möchte in fünf Themenjahren mit einem Blick auf täuferische Werte und Tradition das „Heute und Morgen gestalten und ökumenische Impulse setzen“.
  6. Auf Augenhöhe – trotz Corona – von 14 bis 90 Jahren

    45 Menschen aus der EFG Essen-Borbeck erlebten ein Wochenende im Miteinander der Generationen.
  7. Jeder ist ein wenig wie alle

    Bei der Jahrestagung der Evangelisch-Freikirchlichen Kindertagesstätten (AGEF KITA) ging es um Vielfalt und wie man dieser Vielfalt wertschätzend begegnen kann.
  8. Fortbildung im Anfangsdienst

    Die Fortbildung im Anfangsdienst (FiA) in der vergangenen Woche beschäftigte sich mit der Frage, wie die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in der Gemeinde gestaltet und verändert werden kann.
  9. Der lange Weg von Namibia nach Hagen

    Jessica Festus ist die erste afrikanisch-stämmige Pastorin im BEFG. Christel und Ronald Hentschel freuen sich, dass sie in der EFG Hagen als Pastorin angestellt wurde und berichten.
  10. „Unsere Verantwortung in der Corona-Pandemie“

    Das Präsidium fordert dazu auf, die Verantwortlichen in Politik und Verwaltung zu unterstützen und zeigt sich dankbar für die große Kreativität der Gemeinden in der Krise.
Zum Seitenanfang